News

Männer fühlen sich eher nach egoistischem, Frauen hingegen eher nach prosozialem Verhalten belohnt.
Studie zeigt Geschlechterunterschied

Männer und Frauen erwarten durch unterschiedliches Verhalten eine Belohnung. Das zeigt eine aktuelle Hirnstudie. Demnach aktiviert bei Frauen soziales Verhalten das Belohnungssystem im Gehirn – bei Männern hingegen egoistisches Verhalten. Dass Frauen prosozialer handeln als Männer, ist durch Verhaltensexperimente belegt. Aber wie kommen di... [mehr]

17.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Ein Entlassrezept müssen Sie innerhalb von drei Tagen in der Apotheke einlösen.
Neues Verordnungsrecht in Kraft

Seit dem 1. Oktober können Krankenhauspatienten bereits bei ihrer Entlassung ein Rezept für benötigte Anschlussmedikation bekommen. Damit entfällt für sie der Weg zu einem niedergelassenen Arzt. Es gibt allerdings einige Sonderregelungen. Das sogenannte Entlassrezept berechtigt Klinikärzte zur Verordnung von Medikamenten, häuslicher Krankenp... [mehr]

16.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Bei plötzlich auftretenden, starken Schmerzen in der Brust sollten Sie nicht zögern, die 112 zu wählen.
Kurz- und langfristig richtig handeln

Um einen Herzinfarkt gut zu überstehen, braucht es zweierlei: eine möglichst frühe Versorgung durch den Notarzt und eine langfristige Nachsorge durch den Infarkt-Patienten selbst. Was konkret zu beachten ist. Starke, ausstrahlende Schmerzen in der Brust, begleitet von massivem Druck- und Engegefühl: Das sind typische Anzeichen für einen Herzin... [mehr]

13.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Kopfschmerzen nach einem Schlag oder Stoß sind ein typisches Anzeichen für eine Gehirnerschütterung.
Gehirn braucht ausreichend Erholung

Eine Gehirnerschütterung macht sich nicht immer direkt als solche bemerkbar. Wonach Betroffene Ausschau halten müssen und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten. Umgeben von Schädelknochen und schwebend in Flüssigkeit, ist unser Gehirn die meiste Zeit vor Schäden sicher. Wird der Kopf aber besonders schnell und stark erschüttert, zum Beispie... [mehr]

12.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Macht sich Asthma auch in der Nacht bemerkbar, sollten Betroffene ihren Lungenarzt informieren.
Hustenanfälle im Schlaf lindern

Nächtliche Hustenanfälle sind für Asthma-Patienten besonders belastend. Lässt sich der potenzielle Auslöser herausfinden, können die Beschwerden aber gelindert werden. Asthma-Patienten haben in der Nacht ein besonders hohes Anfallrisiko. Die Weite der Bronchien unterliegt nämlich einem Tag-Nacht-Rhythmus: Tagsüber sind sie geweitet, nachts ... [mehr]

11.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Kinder wachsen besonders schnell. Häufiger kommt es dabei zu sogenannten Wachstumsschmerzen.
Eindeutige Diagnose oft schwierig

Wachstumsschmerzen können unangenehm sein, sind in der Regel aber harmlos. Dennoch kann es sinnvoll sein, bei Beschwerden des Kindes ernsthafte Erkrankungen ausschließen zu lassen. Kurz anhaltende Schmerzen in Armen oder Beinen, die vor allem nachts auftreten: bis zu ein Drittel aller Kinder ist von diesen eigentlich harmlosen Beschwerden betroff... [mehr]

10.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Wer im Umkreis eines Waldes wohnt, kann offenbar besser mit Stress umgehen.
Wer waldnah wohnt, hat wenig Stress

Was gestresste Städter für ihre Gesundheit tun können? Eine neue Studie legt nahe: umziehen. Wer in Waldnähe wohnt, zeigt nämlich eine besser an Stress angepasste Hirnaktivität. Eine aktuelle Untersuchung des Berliner Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung (MPIB) zeigt: Das Gehirn von Stadtbewohnern, deren Wohnort in Waldnähe liegt, wei... [mehr]

09.10.2017 | Von: Leonard Olberts


Unter den Achseln schwitzt man schnell mal – doch es gibt Mittel gegen den Schweiß.
Wenn der Schweiß rinnt und rinnt?

Wer nicht nur in der Sonne, beim Sport oder bei akutem Stress schwitzt, der könnte an einer Hyperhidrose leiden – einer übermäßigen Schweißbildung. Wie Sie dem ständigen Schwitzen am besten Einhalt gebieten. Schwitzen ist normal – selbst ohne übermäßige Anstrengung oder hohe Temperaturen. Die Schweißmenge, die wir produzieren,... [mehr]

07.10.2017 | Von: Leonard Olberts

 Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag
Samstag
8.00 - 18.00 Uhr
9.00 - 13.00 Uhr
 Unsere Adresse:

Breslauer Straße 29
32339 Espelkamp
Telefon 05772/3466
Telefax 05772/8549

 E-Mail: info@freiherr-vom-stein-apotheke.de
 Domain: www.freiherr-vom-stein-apotheke.de

Impressum · Datenschutzerklärung